Die Idee

jumicar-hamburg-mobile

Die jumicar Idee: "Fahrspaß mit Lerneffekt"

Kinder ab 6 Jahren können bei jumicar in Hamburg-Rahlstedt die Verkehrsregeln spielerisch „er-fahren“.

Ob im Sportwagen, Oldtimer oder Jeep, ob alleine oder zu zweit, hier wird das richtige Verhalten im Straßenverkehr unter realistischen Bedingungen sowie verschiedenen Blickpunkten erlernt.Verkehrserziehung, ausflugsziele Hamburg

Gefahren wird in umweltfreundlichen motorbetriebenen Miniautos auf einem ca. 6.000 m² großen Gelände mit Ampeln und Verkehrszeichen. Angeschnallt und mit Helm wird die Sicherheit bei jumicar groß geschrieben. Geschultes Personal achtet auf die Einhaltung der Verkehrsregeln. Die Kinder werden nicht nur fit für den oft gefährlichen Straßenverkehr gemacht, sondern lernen auch im gegenseitigen Umgang Rücksicht auf einander zu nehmen.

Besonders beliebt sind Geburtstagsfeiern bei jumicar sowie der Kinderführerschein in Zusammenarbeit mit der Fahrschule Angerer.

Die Idee aus Finnland fährt nun seit der Gründung 1989 hier in Hamburg um die Welt und hat bereits viele Länder erobert.

Lebendiges Lernen statt grauer Theorie ausflugsziele hamburg

„Lebendiges Lernen statt grauer Theorie“ ist das Motto von jumicar. „50.000 Verkehrsunfälle mit Kindern unter 15 Jahren pro Jahr ist eine erschreckende Zahl . Der häufigste Grund: die Kinder schnallen sich im Auto der Eltern nicht an oder können Entfernungen bzw. Geschwindigkeiten nicht richtig einschätzen. Hier setzen wir an und vermitteln dieses brisante Thema, so dass es den Kindern auch eine Menge Spaß macht“.

Natürlich können wir nicht mit Zahlen belegen wie viele Unfälle durch das jumicar-Training bisher verhindert werden konnten. Doch wenn wir auch nur einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass weniger Kinder im Straßenverkehr Opfer von Unfällen werden, dann hat sich unser Einsatz schon gelohnt!

Back to Top